Archiv

München West

Schuttabladeplatz der Zeit: King Kong & Co. hinterm Bauzaun an der Landsberger Straße

von Achim Manthey am 26.01.2012

Über einen seltsam berührenden Schrottplatz für Skulpturen in München.     » weiterlesen


Sabine Glenz' Theaterperformance im Schwere Reiter: Geliebt wird woanders

von Gabriella Lorenz am 17.01.2012

Liebe? Ach nein. Nicht das, was mit zwei Körpern zwischen Laken passiert. Sabine Glenz nennt ihre neue Choreografie zwar „L.O.V.E“, schiebt aber nach: „Anordnungen für zwei Tänzer“.     » weiterlesen


Zum 25. schenkt sich das "Theater Viel Lärm um Nichts" einen Abgrund - denn Liebe ist wahrlich keine Komödie

von Gabriella Lorenz am 10.01.2012

Das Theater Viel Lärm um Nichts feiert seinen 25. Geburtstag, wie auch anders, mit einem Shakespeare. Lustig oder doch eher todernst? In „Die 12. Nacht oder Was Ihr wollt“ erlebt Protagonistin Viola eine unheimliche Raunacht der Liebeswirren.     » weiterlesen


Schlicht und ergreifend: Die Arcis Vocalisten mit Monteverdis "L'Orfeo" in der Himmelfahrtskirche Sendling

von Clara Fiedler am 09.11.2011

Sie gilt als die erste Oper überhaupt (Uraufführung 1607), entstand zwischen Spätrenaissance und Frühbarock und ist so ganz anders als diese italienisch-dramatischen Schinken, die man heute als Opern bezeichnet: Claudio Monteverdis "L'Orfeo". Unter der musikalischen Leitung von Thomas Gropper führten die Arcis Vocalisten München das über 400 Jahre alte Werk in der Sendlinger Himmelfahrtskirche auf. Und trotz der eigentlich romantischen Schwere des Stoffes strahlt schon das Anfangsritornell diese wunderbare Leichtigkeit aus, der teils die Tonalität, teils diese zu dieser Zeit geforderte musikalische Klarheit zugrundeliegen. Es ist ein Ohrwurm, den man nicht mehr loswird.     » weiterlesen


Peter Weibels Proteste: Konzeptionelle Fotografie von 1965 bis 1975

von Achim Manthey am 04.10.2011

Das Recht wird mit Füssen getreten, die Polizei lügt ohnehin. Eine Ausstellung in der Galerie Kampl in München geht in eine Protest- und Provokations-Vergangenheit, zu der sich die Frage stellt, ob uns das heute überhaupt noch etwas zu sagen hat.     » weiterlesen


Von der Straße geholt: Portraits von Wiesn-Besuchern

von Achim Manthey am 22.09.2011

Mit der Ausstellung "Wiesnleut - Bavarians & Others" im Schauraum 1899 präsentiert der Fotograf Andreas Neubauer sein gleichnamiges Buch.     » weiterlesen


Sommertheater (Folge drei): Komödien im Bayerischen Hof und Blutenburg-Theater – Ein Mord, zwei Erkenntnisse

von Barbara Teichelmann am 30.08.2011

Noch bevor der Vorhang aufgeht, wird schon munter gekichert. Es ist aber auch lustig, wenn man aufgefordert wird, das Handy auszuschalten. Als der Vorhang dann endlich zur Seite rauscht, hebt ein begeistertes Lachgebrause an, warum wird allerdings nicht ganz klar. Vielleicht liegt es ja an dem Mann auf dem Sofa. Ist das etwa schon die Leiche?     » weiterlesen


Sommertheater (Folge zwei): Impro im Theater …und so fort – Haare, Haare Krishna

von Barbara Teichelmann am 24.08.2011

Ihre Laune hängt lustlos an ihnen herunter, die Tage sind gespalten und dünn, die Nächte glanzlos und am Ansatz schon leicht grau? Ein guter Zeitpunkt sich ein paar Lockenwickler ins Leben drehen zu lassen: „Naschen, fegen, tönen“ ist die mittlerweile zweite Live-Sitcom von „Isar 148“, der alteingesessenen und mehrfach ausgezeichneten Münchner Impro-Truppe. Schauplatz ist ein Frisörsalon irgendwo im schönen Schwabing, mittendrin im Schickimicki, wo der Prosecco schäumt und der Wahnsinn tobt.     » weiterlesen


"Auch mal an die Peripherie gehen": Bei einer Architekturfahrt hinterfragt Stadtbaurätin Merk gleich mehrere Grundsätze der Stadtplanung

von Michael Grill am 03.08.2011

Die Frage nach der aktuellen Lage der Architektur in München ist ein unendliches Streitthema, bei dem man je nach Interesse zu völlig unterschiedlichen Bewertungen kommen kann. Gute Ein- und Überblicke verschafft hier meistens die jährliche Architekturfahrt des Kulturforums der Sozialdemokratie in München mit OB Christian Ude, gerade weil die Auswahl der Projekte bewusst subjektiv ist. Das Bemerkenswerteste bei der Neun-Stunden-Tour am Wochenende war aber der Einführungsvortrag von Stadtbaurätin Elisabeth Merk.     » weiterlesen


Hat Robinson von Hirschen geträumt? Eine Ausstellung mit Prangenberg-Bildern geht nur scheinbar der Frage nach

von Achim Manthey am 01.08.2011

In der Ausstellung "kiss the biest" zeigt die Barbara Gross Galerie aktuelle Arbeiten von Norbert Prangenberg.     » weiterlesen


« 1 2 3 4 5 6 7 »